.

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Home erlebnisberichte saison 2009 Eifeltour zum Rursee

Eifeltour zum Rursee

E-Mail Drucken
Benutzerbewertung: / 10
SchwachPerfekt 

Als letzten großen Trip vor dem Alpenurlaub, sollte es heute in die Eifel gehen. Um 6:00 Uhr startete ich und um kurz nach 7 traf ich Simon in Köln. Dann ging es in südwestliche Richtung weiter in Richtung Eifel.

Unser Ziel und Wendepunkt der Ausfahrt war der Rurstausee. Doch bevor wir dort ankamen, galt es den ersten langen Anstieg zum Abtei Mariawald zu bewältigen. Hier war, kurz nach dem Kloster mit 517m ü.NN. der höchste Punkt der Tour erreicht.

Nachdem wir den Rursee infolge einer rasanten Abfahrt passiert hatten, folgte die zweite Steigung hinauf nach Schmidt. Nach einer kurzen Rast traten wir dann den Rückweg an. Bei leichten Gefälle und sanftem Rückenwind hieß es „Kette rechts“ und wir trieben den Schnitt noch mal ordentlich hoch.

Kurz bevor es nach Köln rein ging trennten sich unsere Wege wieder. Auf dem Rückweg, so hatte ich mir vorgenommen,  wollte ich nicht wieder am Rheinufer entlang fahren, da auf Grund des guten Wetters mit erheblichen Menschenmassen zu rechnen war.

So Schlug ich mich westlich von Köln durch, zunächst ein Stück den Erftradweg entlang, dann durch die Städtchen Horrem, Quadrath-Ichendorf und Oberaußem (bei Bergheim), bevor ich irgendwann in Pulheim rauskam. Von hier musste ich dann nur noch ein Stück parallel zur A1 fahren, bis ich mich an der Autobahnbrücke wiederfand und den Rhein überqueren konnte.

Super Tour bei schönem Wetter. Der Rückweg, westlich von Köln ist allerdings noch optimierungsfähig.

Link zum GPS-Track
 

 

 

Kommentar hinzufügen

Ihr Name:
Ihre E-Mail-Adresse:
Titel:
Kommentar:

Besucher

heute:171
gestern:1149
gesamt:734733