.

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern

Eifeltour 2011

E-Mail Drucken
Benutzerbewertung: / 10
SchwachPerfekt 


Die Meisten von euch kennen die Leier wie ich vom Rhein zur Mosel eier`...
Doch abgesehen davon, dass wir in diesem Jahr im Uhrzeigersinn fuhren, haben wir wieder eine Menge erlebt und tolle Fotos geschossen.



Tag 1: Köln - Mayen

Genau genommen ging die Reise schon einige Kilometer vor Köln los. Noch im Trockenen schwang ich mich um 8:30 aufs Bulls, um gute 1,5 Stunden später in der Dom-Stadt auf Simon zu treffen.
Auf dem Weg dort hin wurde mir kurzzeitig die unverwechselbare Geräuschkulisse von auf den Helm auftreffenden Hagelkörnern ins Gedächtnis gerufen. Auch wurde auf dem Weg klar, dass der Wind an diesem Tag unser Freund sein würde.

Wir folgten dem Rheinradweg in Richtung Koblenz, der an diesem wechselhaften Tag meist uns gehörte. Lediglich ein paar hartgesottene Jogger und ein, zwei sanierungswütige Bagger begegneten uns auf dem flachen Stück in Richtung Mayen. Letztere sorgten für einen Umweg durch den aufgeweichten Erdboden. Nun hieß es erstmal Schuhe säubern, bevor wir wieder in die Klickies kamen.

Bei Sinzig ging es dann ab in die Berge. Neben den Autos und LKWs hielten uns auch die teils kräftigen Schauer in Schacht. Die letzten Kilometer genossen wir im Sonnenschein und quälten uns die kernige Steigung zu unserer ersten Unterkunft in Mayen hinauf.


Tag 2: Mayen - Trier

Noch nicht ganz aus der Stadt raus, hatten wir die Landstrasse für uns. Bevor wir den bereits in den Vorjahren frequentieren, in Richtung Mosel leicht abfallenden Maare-Mosel-Radweg erreichten, schraubten wir uns im stetigen Bergauf / Bergab mit den Rennrädern durch die einsamen Landstriche der Vulkaneifel.

Eine kurze, aber heftige Pannenserie an meinem Vorderrad zwang uns zu drei Zwischenstopps. Dann erreichten wir die Mosel. Nun war es fast geschafft. Die nächste Überraschung erwartete uns dann in Trier als wir gemeinsam mit dem Portier unseres Hostels feststellen mussten, dass die Zimmerreservierung meinerseits leider auf Februar also zwei Monate zu früh gelaufen war. *Oups Kurzerhand wurde uns eine Ersatzunterkunft besorgt. Nach einem deftigen Burger, zwei gefundenen Geocaches und einem Absacker läuteten wir die Nachtruhe ein.


Tag 3: Trier - Prüm
Bevor wir uns erneut in die Eifel aufmachten, folgten wir dem Moselufer in Richtung Westen bis nach Luxemburg. Nun ging es gen Norden ins hügelige Hinterland. Die Begeisterung lies nicht lange auf sich warten. Weite, einsame Landstrassen und bester Asphalt beglückten unsere Rennradlerherzen und milderten die Qualen an den teils langen Anstiegen.

Zurück auf deutschem Boden, stießen wir auch recht schnell auf den Prümradweg, der laut Beschreibung eine gute Alternative zu den umliegenden Landstrassen bieten sollte. Abgesehen vom stetigen Wechsel zwischen Abfahrt und Steigung wurden wir auch hier angenehm überrascht. Guter Asphalt auf einer stillgelegten Bahntrasse dominierten den Streckenverlauf entlang der Prüm.

Einige Kilometer führte uns die Route über sehr schwach befahrene Landstrassen, bevor wir die letzten Kilometer wieder auf dem nostalgisch aufbereiteten Bahndamm bis nach Prüm pedalierten.
Wer die Vorzeige-Jugendherberge aus Rheinland-Plalz kennenlernen möchte, sollte hier einmal einkehren.


Tag 4: Prüm - Köln
Nach einem üppigen Frühstück sattelten wir um kurz nach 9 die Räder und starteten in Richtung Heimat. Noch war es eisig kalt und der Boden vom Frost überzogen. Doch mit der Zeit kam auch die Wärme. 115km bis Köln prognostizierte das Navi. Da mein Rückweg noch um einige Kilometer aufgerundet werden würde, war ich nicht böse, dass Simon den Großteil der Strecke vorne fuhr und ich schön die Beine hochnehmen konnte. Nach sechseinhalb Stunden erreichte ich das Ziel.

Zur Galerie Eifel 2011

 
Kommentare (1)
es lebt
1 Mittwoch, den 20. April 2011 um 09:24 Uhr
tobe
oh mein gott er schreibt wieder...

und übrigens iss das kommentarmodul immernoch kaputt.

Kommentar hinzufügen

Ihr Name:
Ihre E-Mail-Adresse:
Titel:
Kommentar:

Besucher

heute:52
gestern:662
gesamt:480686

Blog Kalender

 Nov   Dezember 17   Jan

SMDMDFS
   1  2
  3  4  5  6  7  8  9
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31 
Julianna Willis Technology

Verwandtes

Zufallsbild