.

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Home erlebnisberichte Saison 2013 Teneriffa: Von 0 auf 2400

Teneriffa: Von 0 auf 2400

E-Mail Drucken
Benutzerbewertung: / 9
SchwachPerfekt 


Kommst Du mal nach Teneriffa, musst du "Teide fahren"! So oder so ähnlich war die Botschaft, welche mir bis zum Fahrtag nicht mehr aus dem Gedächtnis weichen wollte...



Es war soweit, nach einigen Tagen Wandern, war der ideale Tag gekommen um sich dem gewohnten Bewegungsablauf hinzugeben und ein Rad zu mieten. Da der Plan, hinauf zum Pico de Teide zuradeln, bereits zwei Tage vor unserer Abreise feststand, hatte ich Zubehör wie Helm, Pumpe, Bordwerkzeug dabei, was ansonsten aber zum Umfang des Mietrades gehört hätte. Mein Leihrennrad, ein Scott mit 105er-Ausstattung, und 2fach-Kompaktkurbel war gut in Schuß. Bei der Einstellung der Sitzposition gab ich mir nicht besonders viel Mühe, was mir gegen Ende der Fahrt Nackenschmerzen bereitete.

Aber bevor es knappe 1,5 Stunden bergab ging, kurbelte ich die 50 Kilometer erst einmal in 3,5 Stunden hinauf...
Bevor die Endhöhe, bei knappen 2400hm, auf dem Parkplatz der Seilbahnstation erreicht werden konnte, ging es nach 36 Kilometern erstmal wieder ein ganzes Stück bergab.

Weitere Details können dem Höhenprofil entnommen werden ;)


 

Kommentar hinzufügen

Ihr Name:
Ihre E-Mail-Adresse:
Titel:
Kommentar:

Besucher

heute:255
gestern:550
gesamt:379152