.

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Home erlebnisberichte technik Fünf Räder und ein Civic…

Fünf Räder und ein Civic…

E-Mail Drucken
Benutzerbewertung: / 11
SchwachPerfekt 
…oder: Packen auf höchstem Niveau. Anlässlich des in Kürze anstehenden Alpenurlaubs trafen wir uns heute, um die Frage der Gepäckaufteilung zu klären. Die Aufgabenstellung lautete: Fünf Leute, fünf Rennräder und sonstiges Gepäck auf zwei Autos zu verteilen.

Neben einem italienischen Kombi der gehobenen Mittelklasse, stand eine japanische Stufenheckvariante, Modell Civic aus dem Hause Honda zur Verfügung.

Leider sind externe Gepäckträger nicht vorhanden, so muss alles im Innenraum der beiden Fahrzeuge untergebracht werden. Die Grundidee, welche sich im Laufe des Abends als durchführbar erwies, war, im Kombi das Gepäck wie Kleidung, Werkzeug & Co., sowie drei Personen unterzubringen. In den Civic, sollten fünf Rennräder samt möglichst viel Zubehör verstaut werden.

Häh? Fünf Räder in einen Civic, wie soll denn das passen? Diese Frage hörte ich häufiger in den letzten Tagen, aber im Endeffekt war hinterher noch mehr Platz als erwartet. Die Lösung des Problems war denkbar einfach:
Laufräder raus, Sattel raus, und dann hochkant, kopfüber und versetzt in den Kofferraum. Den Hinweis, dass die Rücksitzbank vorher umgeklappt werden muss kann ich mir glaube ich sparen, erwähne es aber der Vollständigkeit halber trotzdem an dieser Stelle.

Neben den fünf Rennrädern haben wir ohne Probleme immerhin acht der zehn Laufräder verstauen können. Der Rest sollte spielend in den Kombi passen.

Nachmachen auf eigene Gefahr!
 

Kommentar hinzufügen

Ihr Name:
Ihre E-Mail-Adresse:
Titel:
Kommentar:

Besucher

heute:533
gestern:1190
gesamt:651573