.

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Home erlebnisberichte

Verschleissteile

E-Mail Drucken
Benutzerbewertung: / 9
SchwachPerfekt 

Jeder Radfahrer wird über kurz oder lang auch mit dem Verschleiss der entsprechenden Teile an seinem Rad konfrontiert. In meinem Fall beschränkte sich das bisher auf: Ketten, Bremsbeläge, Ritzelpakete, Schläuche, Reifen und Lenkerband. Meine dürftigen Erfahrungen mit den verschiedenen Komponenten möchte ich an dieser Stelle mit den Leuten die es interessiert teilen.

Weiterlesen...
 

Training 2008

E-Mail Drucken
Benutzerbewertung: / 6
SchwachPerfekt 

Für die Saison 2008 hatte ich mir so einiges vorgenommen mit dem Rad, was mich veranlasste meine bislang nicht wirklich strukturierte Trainingsmethodik komplett zu überarbeiten. Dazu belas ich mich hauptsächlich im Netz, und holte mir Tipps von meinen erfahrenen Mitradlern.

Hier die wichtigsten, mir im Gedächtnis gebliebenen Tipps:

Weiterlesen...
 

Trek Madone 5.2

E-Mail Drucken
Benutzerbewertung: / 7
SchwachPerfekt 

Mein Trek Madone 5.2 kaufte ich im Juli 2006. Zu gerne wollte ich ein Carbon Rennrad haben. Ich war doch überraschtwie sehr die Fahreigenschaften zwischen Alu- und Carbonrahmen differierten. Das Fahrverhalten des Trek Madone ist berechenbar und verleiht auch in grenzwertigen Situationen das Gefühl von Sicherheit. Da ich das Rennrad so geil finde und es noch lange fahren möchte, fahre ich es nur an wenigen, auserwählten, vornehmlich sonnigen Tagen im Jahr. In den letzten Jahren habe ich einzelne Komponenten nach und nach ausgetauscht um den Carbonrenner noch weiter aufzuwerten.  

 

Ausstattung bei Kauf (V 1.0):

  • Schaltwerk: Ultegra 3x - 10fach 
  • Bremsen: Ultegra Standard
  • Laufradsatz: Mavic Ksyrium Elite
  • Anbauteile: Bontrager Race X
  • Sattel: Bontrager Race X

Upgrade auf V 1.1 im Frühjahr 2008

  • Laufradsatz: Mavic Ksyrium SL 2008
  • Sattel: Specialized Toupe Gel
  • Bremsbeläge: Kool Stop Dual Compound


Upgrade auf V 1.2 im Frühjahr 2009

  • Lenker: FSA - Plasma Carbon
  • Sattel: Bontrager RL



 

Bulls 105

E-Mail Drucken
Benutzerbewertung: / 6
SchwachPerfekt 

Am 03.05.2005 entschloss ich mich nach reiflichen Überlegungen ein Rennrad zu kaufen. Da ich damals noch weniger Ahnung hatte als heute, zumindest was Technik, Hersteller oder gar Detailwissen auf diesem Gebiet anging, begab ich mich auf den Weg zum "Händler meines Vertrauens". Nachdem ich meine Wünsche bzw. eher meiner preisliche Höchstgrenze geäußert hatte, bot er mir ein blau / schwarzes Bulls105 an. Nach einer ca. 500m langen Probefahrt und einer Nacht Schlaf entschied ich mich zum Kauf, meines heute noch sehr gerne und häufig gefahrenen Bulls.
Im ersten Jahr meiner Karriere, damals noch Rennrad-Newbie und ohne Helm unterwegs, diente das Rad erstmal zur allgemeinen Fortbewegung. Erste Ausfahrten bis 100 km meisterte ich damals, wenn auch unter Schmerzen, schon gut.

Inzwischen, nach guten 20.000km Kilometern auf dem Bulls kann ich sagen, dass das 105 ein solides und rubustes Rennrad ist. Das Material hat wirklich so einiges mitgemacht. Neben diversen Radwanderungen, die abschnittsweite eindeutig der Offroad-Szene zu empfehlen wären, habe ich auch so manches Schlagloch mit dem Rad mitgenommen. Sogar einen selbstverschuldeten Sturz hat es ohne größere Schäden überstanden. Nicht zu vergessen ist, dass das Bulls 105 hauptsächlich in den Herbst- und Wintermonaten gefahren wird. Ok, der ab Werk montierte LRS hat es hinter sich und bis auf Kette, Ritzelpacket und das mittl. Kettenblatt als Verschleisse ausgeklammert, haben alle Komponenten bisher gehalten.

Gerade auf der Langstrecke, wofür ich mir einst das leichtere, aus Carbon geschaffene Trek Madone 5.2 anschaffte, hat sich das Bulls sehr bewährt. Bedingt durch Gewohnheit und Vertrauen in das Material bin ich die Brevets (200, 300, 400km) im Jahr 2009 mit dem 105er gefahren. 


Bulls 105

Version 1.0

  • Schaltung: Shimano 105 3x - 9fach 
  • Bremsen: Shimano 105
  • Laufradsatz: Rigida Nova, 105
  • Anbauteile: ITM
  • Sattel: Selle Italia

Update auf V 1.1 im Frühjahr 2008

  • Laufradsatz: Mavic Ksyrium Elite
  • Sattel: Bontrager Race X
  • Bremsbeläge: Kool Stop Dual Compound


***UPDATE - 05/2013***
Das gute Stück begleitet mich mittlerweile 8 Jahre, hat um die 40.000km runter und ist einfach unzerstörbar. Rahmen, Schaltung und Bremsen (Shimano 105) leisten immer noch ganze Arbeit.




 

NRW Marathon Challenge 2008

E-Mail Drucken
Benutzerbewertung: / 6
SchwachPerfekt 

Nachdem mir der Saisonauftakt ganz gut gelungen war und ich bereits Ende April 2008, gemeinsam mit Lars, den ersten der Marathon aus der NRW - Challenge-Serie absolviert hatte, entschloss ich mich spontan zur Challenge-Anmeldung. Schliesslich sollten die erfolgreichen Absolventen mit einem Poloshirt und einer Auszeichnung belohnt werden. Nicht zuletzt aber auch, weil ich in diesem Jahr noch einmal richtig Kilometer sammeln wollte.

Weiterlesen...
 


Seite 6 von 6

Besucher

heute:601
gestern:635
gesamt:479942